Anhänger-Stützlast: Wie war das noch mal?

Die Stützlast ist die Kraft, die ein Anhänger vertikal auf den Zughaken eines Autos ausübt. Eine zu hohe oder zu niedrige Stützlast hat Folgen für Sicherheit und Fahrkomfort. Wir raten Ihnen, für unsere Anhänger immer von einer minimalen Stützlast von 4 % des Gesamtgewichts des beladenen Anhängers auszugehen. Die maximale Stützlast können Sie in der Tabelle unten ablesen.

Gesamtgewicht des Anhängers:

Maximale Stützlast des Anhängers:
0 – 750 kg 50 kg
751 – 1500 kg 75 kg
1501 – 3000 kg 100 kg
3001 – 3500 kg 150 kg

Tipp: Die maximale Stützlast Ihres Anhängers ist auch immer auf dem Typenschild angegeben.

Stützlast des Anhängers messen

Möchten Sie die Stützlast prüfen? Hierzu können Sie ein spezielles Messgerät verwenden. Dieses ist bei unseren Händlern erhältlich. So ein Messgerät steht Ihnen nicht zur Verfügung? Dann können Sie die Stützlast auch mithilfe einer normalen Personenwaage bestimmen.

Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Sorgen Sie dafür, dass der Anhänger mit Ladung horizontal steht (das können Sie mit einer Wasserwaage auf der Deichsel messen).
  2. Legen Sie ein Brett auf die Waage, sodass das Gewicht gut verteilt wird.
  3. Legen Sie zwischen Waage und Kupplung einen Balken, um die Stützlast zu messen.

Haben Sie das Gewicht Ihrer Ladung gut verteilt? Dann ist die Stützlast wahrscheinlich in Ordnung. Ist die Stützlast zu hoch? Verlagern Sie das Gewicht nach hinten. Ist die Stützlast zu gering? Dann können Sie das Gewicht nach vorne verlagern. Für eine gute Bremswirkung und optimale Straßenlage ist es wichtig, dass der Schwerpunkt der Ladung soweit wie möglich über der Achse liegt.

Quelle Abbildung

Zu geringe Stützlast?

Ist die Stützlast zu gering? Dann besteht möglicherweise zu wenig Verbindung zwischen dem Anhänger und dem Auto. Dadurch wird die Kombination weniger stabil. Durch Seitenwind oder vorbeifahrende LKWs kann der Anhänger ins Pendeln geraten. Sie können die Stützlast erhöhen, indem Sie das Gewicht weiter vorne auf der Pritsche verteilen. 

Zu hohe Stützlast?

Ist die Stützlast zu hoch? Dann werden Zughaken und Federung des Autos überlastet. Der hintere Teil Ihres Autos sackt nach unten ab, und dadurch nimmt die Bodenhaftung der Vorderräder ab. Eine zu hohe Stützlast kommt oft dadurch, dass sich das Gewicht der Ladung zu weit vorne befindet. Dies können Sie ändern, indem Sie die Ladung (bzw. ihr Gewicht) nach hinten verlagern. 

Das Risiko von zu hoher oder zu niedriger Stützlast

Im Video unten zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn die Stützlast nicht stimmt und das Gewicht der Ladung ungleichmäßig über den Anhänger verteilt ist.

Prüfung vor der Fahrt

Prüfen Sie immer die Stützlast, bevor Sie mit dem Anhänger losfahren. Haben Sie nach Lesen dieses Artikels noch Fragen dazu? Oder haben Sie aus einem anderen Grund Zweifel zur richtigen Stützlast Ihres Anhängers? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder besuchen Sie einen SARIS-Händler in Ihrer Nähe.